Hartz4 - ALG2 - Arbeitslos - ARGE - Jobcenter - SGB2

Erwerbslosenhilfe online


Willkommen im Forum der ERWERBSLOSENHILFE.
Hier finden Sie umfangreiche Informationen zum Thema Hartz4, Jobcenter, Arbeitsagentur und vieles mehr

Dieses Projekt finanziert sich über die eingeblendeten WERBEBANNER und WERBELAYER. Registrierte Nutzer mit mehr als 5 Beiträgen im Forum, sehen das Forum komplett werbefrei.



Zurück   Erwerbslosenhilfe online > Hilfestellungen > Arbeitslosengeld 2

Arbeitslosengeld 2 Alles rund um das Arbeitslosengeld 2


Aktive Benutzer
'Wer ist online' anzeigen Benutzer: 2
Gäste: 250
Gesamt: 252
Team: 0
Team:  
Benutzer:  Aufstocker, ischaefer2000
Freunde anzeigen

Portalsuche

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1 (permalink)   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen
Alt 21.09.2008, 21:55
Benutzer
 
Registriert seit: 19.09.2008
Ort: Zschopau
Beiträge: 4
Standard Hilfe bei Klassenfahrt ohne ALGII-Bezug

Mir wurde seit August kein ALGII mehr bewilligt, denn ich sollte KiZ und Wohngeld beantragen was ich auch tat. Mein Geld ist jetzt das selbe wie vorher ALGII. Früher habe ich die Klassenfahrten meiner Kinder bezahlt bekommen und jetzt nicht mehr.
Wer kann mir einen Rat geben wo ich für die Klassenfahrt meiner Tochter einen Zuschuss bekomme, denn das Amt errechnet einen Überschuss an Einkommen den ich nicht habe denn obwohl Wohngeld im August beantragt wurde habe ich noch keinen Pfennig gesehen.
Vorher bei ALGII war das kein Probem und jetzt ist alles so schwierig nur weil mein Einkommen jetzt von zwei unterschiedlichen Ämtern kommt.
Ich würde mich über schnelle Hilfe freuen denn die Klassenfahrt nach London für meine Tochter steht unmittelbar vor der Tür.
Share on Facebook
Mit Zitat antworten
  #2 (permalink)   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen
Alt 22.09.2008, 01:02
Benutzer
 
Registriert seit: 02.07.2006
Ort: Limburg/Weilburg
Beiträge: 372
Standard

Hallo littlgabi
Wenn Du schon den Kinderzuschlag samt Wohngeld beantragt hast ist damit ein Verzicht auf Leistungen nach SGB II verbunden.
Das darunter auch die abweichende Erbringung von Leistungen nach § 23 SGB II fallen
war und ist offensichtlich noch vielen von ihrer Auswirkung her nicht klar. Man wird auch nicht unbedingt explizit darauf hingewiesen
was da trotz Bedarf wegfallen wird. Es geht halt nur darum die Statistik zu schönen.

Man kann allerdings die Verzichtserklärung widerrufen, gilt dann ab dem Folgemonat.

vgl.: http://www.gesetze-im-internet.de/bkgg_1996/__6a.html Bundeskindergeldgesetz §6a:
"(5) Ein Anspruch auf Kinderzuschlag entfällt,
wenn der Berechtigte erklärt, ihn für einen bestimmten Zeitraum
wegen eines damit verbundenen Verlustes von anderen höheren Ansprüchen nicht geltend machen zu wollen.
In diesen Fällen unterrichtet die Familienkasse den für den Wohnort des Berechtigten zuständigen
Träger der Grundsicherung für Arbeitsuchende
über die Erklärung. Die Erklärung nach Satz 1 kann mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden."


Hoffentlich ist die Klassenreise der Tochter noch zu retten.
Gruss
Share on Facebook
Mit Zitat antworten
  #3 (permalink)   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen
Alt 23.09.2008, 10:40
Benutzer
 
Registriert seit: 19.09.2008
Ort: Zschopau
Beiträge: 4
Standard Klassenfahrt

Mir wurden bis Juli 524€ ALGII gezahlt ab August hatte man 383€ und ab Sep.nur noch 377€ errechnet weil dann dieser Zuschlag zwischen ALGI u.ALGII wegfällt. Das Einkommen meines Mannes hat sich nicht verändert noch war es mir nicht möglich eine Arbeit zufinden trotz einer Maßnahme in der ich ca. 75 Bewerbungen geschrieben habe und nur 5 Vorstellungen hatte oder gleich Absagen erhalten habe weil eine Schichtarbeit nicht möglich ist da mein Mann schon 3Schichten arbeitet und wir noch ein kleines Kind in der KITA haben.
In dem Bescheid wurde mir dann ein Wahlrecht zwischen ALGII u. KIZ eingeräumt. Ich sollte mir noch ein Bescheid von der Wohngeldstelle besorgen ob mir welches zusteht wenn ich mich für ALGII entscheide obwohl ja ALGII eigentlich Wohngeld ausschließt. Ich tat es und man errechnete ein fiktives Wohngeld von 175€. Der KIZ wurde mit 371€ errechnet so das ich dann bei 546€ liege also geringfügig mehr.
Die Klassenfahrt kostet 280€ und sollte bis 14.7 bezahlt sein den Antrag stellte ich im Mai man gab ihn wieder mit da sich das Formular geändert hatte und gab dieses dann mit dem ALGII Fortzahlungsantrag wieder ab Anfang Juli ,da die Schule es sehr spät zurückgab. Ich hatte ja keine Bedenken das es so kommen würde.
Ich bin nur für die Ablehnung der Klassenfahrt in Widerspruch gegangen da wir ja monatl. das Geld brauchen und der KIZ wirklich schnell bearbeitet und gezahlt wurde. Und das Wohngeld fehlt uns ja immer noch so das ich ganz schön haushalten muss damit nicht zuviel Monat bei Geldende überbleibt.
Vielleicht kennt ja jemand eine Stelle wo man trotzdem für Klassenfahrten was beantragen kann
Ich habe mich halt so entschieden weil ich dachte da habe ich das selbe Geld als wenn ich mich für ALGII entschieden hätte was aus für mich unerklärlichen Gründen um 147€ gerringer ausgefallen wäre. Es ist eben nicht so einfach bei den Behörden durchzublicken was wem zusteht und was wie gezahlt wird. Ich kann nur hoffen das ich bald mal eine Arbeit finde damit das Elend ein Ende hat.
Share on Facebook
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen
Alt 23.09.2008, 21:54
Benutzer
 
Registriert seit: 02.07.2006
Ort: Limburg/Weilburg
Beiträge: 372
Standard

Hallo littlgabi
Eine wirklich vertrakte Situation, mit fällt jetzt nur ein
wenn es an der Schule vielleicht einen Förderverein gibt
das Du dort wegen eines Zuschusses anfragen kannst?
Manchmal kann auch die Kirchengemeinde etwas weiterhelfen
mit einer Spende die die Belastung verringert.
Gruss und viel Erfolg das es irgendwie möglich sein wird.
Share on Facebook
Mit Zitat antworten
  #5 (permalink)   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen
Alt 24.09.2008, 12:48
Benutzer
 
Registriert seit: 19.09.2008
Ort: Zschopau
Beiträge: 4
Standard

Hallo Renate
Vielen Dank ich werde mich mal informieren ob es noch eine Möglichkeit gibt. Ich habe jetzt erstmal von der Lehrerin die Zusage das ich es in Raten bezahlen kann, damit meine Tochter nicht als einzige da bleiben muss. Vielleicht habe ich ja mit dem Widerspruch ein wenig Glück das das Amt wenigstens einen Teil dazu gibt, denn die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.

Es ist eben nur schade das man nicht im Vorfeld vom Amt darauf hingewiesen wird und bei Vorsprache selbst in der Leistungsabteilung keine konkreten Auskünfte gibt warum man zu solchen Berechnungen kommt. Denn als ich den Bescheid erhielt war ich gleich dort kam aber nicht dran weil ich keinen Termin hatte und als ich dann einen Termin hatte wurden mir nur die Zahlen die im Bescheid standen vorgerechnet und nicht wie sie diese errechnet haben, denn mein Mann verdient nicht mehr wie im Bezugszeitraum vorher.
Darum konnte und kann ich es bis heute nicht begreifen wie sich das verhält das es 147€ weniger sind.
Share on Facebook
Mit Zitat antworten
  #6 (permalink)   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen
Alt 24.09.2008, 15:27
Benutzer
 
Registriert seit: 02.07.2006
Ort: Limburg/Weilburg
Beiträge: 372
Standard

Hallo littlgabi
Drück euch die Daumen das die Kosten nicht an euch hängen bleiben. Immerhin wurde der Antrag ja eigentlich rechtzeitig gestellt.
Hast Du schonmal genauer durchgerechnet, auch langfristig gesehen, ob es sich mit dem Kinderzuschlag denn wirklich lohnt?

Ich habe da gestern Nacht bei meinen Recherchen ein aktuelles Berechnungsprogramm zum Kinderzuschlag gefunden, es nur noch nicht ganz durchblickt und probiere auch noch damit herum.

Ich hänge es mal hier unten dran dann kannst Du versuchen ob es brauchbar ist.
Und dann hänge ich nochwas dran, hatte ich auch mal eher zufällig gefunden (und den Regelsatz bei SGB II auf den heutigen Stand gebracht).
Das ist zwar aus einer ganz anderen Region aber wenn Du die vorgegebenen Wohnorte ausser acht lässt kann man damit auch wunderbar experimentieren. Ist aus 2005 und hat im Inhalt das Kapitel Kinderzuschlag.
Gruss
Angehängte Dateien
Dateityp: xls Kinderzuschlagsberechnungsbogen.xls (762,5 KB, 7x aufgerufen)
Dateityp: xls Berechnung mit Kinderzuschlag alt.xls (492,5 KB, 4x aufgerufen)
Share on Facebook
Mit Zitat antworten
  #7 (permalink)   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen
Alt 03.10.2008, 21:18
Benutzer
 
Registriert seit: 19.09.2008
Ort: Zschopau
Beiträge: 4
Standard

Hallo Renate,
da ich das Geld monatlich so schnell wie möglich brauche habe ich nicht längerfristig nachgerrechnet, denn das hätte mich in die Schuldenfalle getrieben. Wie schon gesagt das KiZ wurde sehr zügig bearbeitet und auch gezahlt, so das ich von Monat zu Monat noch mit dem Dispo komme. Das Wohngeld lässt noch immer auf sich warten und die ARGEhat es auch schon geschafft den Eingang des Widerspruches schriftlich mitzuteilen nur die Bearbeitung darf man nicht stören mit Anrufen.
Ob es sich längerfrisig mit KiZ und Wohngeld rechnet kann ich nicht sagen da für mich wichtig ist das Geld laufend zur Verfügung zu haben um nicht in Mietschulden oder anderen Schulden zu geraten.Mit dem Einkommen was wir seit HartzIV hatten ist unser Lebensalltag eingebendelt würde es aber zu langen Zahlpausen kommen wenn man jetzt dem KiZ widerspricht und HartzIV wieder beantragt habe ich große Angst den Boden unter den Füssen zu verlieren und meine Kinder unglücklich machen. Wir haben keinerlei Rücklagen um irgendetwas ausgleichen zu können. Wenn das Wohngeld endlich gezahlt wird ist auch der Dispo wieder bereinigt und die Hoffnung irgendwann mal auf eine Zusage auf die vielen Bewerbungen gebe ich nicht auf.
Share on Facebook
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ALGII Bezug - Selbstständig machen firehouse Arbeitslosengeld 2 0 17.11.2008 20:25
Bisher ohne AlgII o.a., bekomme ich dennoch Hilfe bei Teilzeitjob??? Manuela140574 Arbeitslosengeld 2 0 26.10.2008 02:28
Verdacht des Sozialbetruges ohne Bezug =) stema Arbeitslosengeld 2 1 16.01.2008 14:03
3 Monatsmeldung bei Arbeitsuchend ohne Bezug Caspop Agentur für Arbeit 0 11.05.2007 14:46
Zuschlag zu ALGII bei vorherigen bezug ALG! tomy3377 Arbeitslosengeld 2 0 02.07.2005 10:21



Content Relevant URLs by vBSEO 3.3.0