Hartz4 - ALG2 - Arbeitslos - ARGE - Jobcenter - SGB2

Erwerbslosenhilfe online


Willkommen im Forum der ERWERBSLOSENHILFE.
Hier finden Sie umfangreiche Informationen zum Thema Hartz4, Jobcenter, Arbeitsagentur und vieles mehr

Dieses Projekt finanziert sich über die eingeblendeten WERBEBANNER und WERBELAYER. Registrierte Nutzer mit mehr als 5 Beiträgen im Forum, sehen das Forum komplett werbefrei.



Zurück   Erwerbslosenhilfe online > Arbeitsplatz > Kündigung

Kündigung Sie haben die Kündigung erhalten oder stehen kurz davor?


Aktive Benutzer
'Wer ist online' anzeigen Benutzer: 2
Gäste: 184
Gesamt: 186
Team: 0
Team:  
Benutzer:  Dumpfbacke, wevell
Freunde anzeigen

Portalsuche

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1 (permalink)   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen
Alt 29.06.2009, 08:27
Benutzer
 
Registriert seit: 08.11.2008
Ort: Bünde
Beiträge: 4
Standard Kündigung in der Probezeit - Urlaubsanspruch gemäß BUrlG §5?

Hallo zusammen,
ich wurde innerhalb der Probezeit (01.04.-30.06.09) zum 20.06.09 frist- und termingerecht gekündigt. Mein AG hatte mir, trotz Probezeit, Urlaub vom 02.06.-19.06. mittels Urlaubsantrag genehmigt. Das waren 13 Werktage. Da er mir nun zum 20.06. gekündigt hat, bin ich der Meinung, mein Urlaubsanspruch beträgt zumindest 8 Werktage. Formel: 24 Tage Jahresurlaub :9 x3 = 8 Tage = 2 Wochen = 02.06.- 14.06.09. Also eigentlich das 1/2 Monatsgehalt.
Nun zahlt er mir lediglich 5 Tage, ohne Wochenende etc.
Gemäß BUrlG §5, Teilurlaubsanspruch, ist nicht korrekt. Sollte man sich arbeitsrechtliche Schritte vorbehalten und ggfls. einen Anwalt konsultieren?
Oder sollte man "ein dickes Ei drüberschlagen"? Ich wäre dort sowieso nicht geblieben und durch seine Kündigung ist mir wenigstens die Sperre erspart geblieben. Abaaaer es geht immerhin um mein Geld und mein Recht...
Es ist schon ein erheblicher Unterschied, ob man 5 Tage oder ein 1/2 Monatsgehalt bekommt.

Was meint Ihr? Beagline
Share on Facebook
Mit Zitat antworten
  #2 (permalink)   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen
Alt 29.06.2009, 08:46
Benutzerbild von Henner_V
Administrator
 
Registriert seit: 25.12.2004
Ort: Siegerland
Beiträge: 27.718
Standard

Zunächst einmal ist deine Berechnung komplett falsch!
Du hast Anspruch auf 24 Werktage im Jahr da zählt der Samstag als Werktag voll mit!
Da der komplette Jahresurlaub 24 Tage beträgt,musst du ihn um auf einen Monat schließen zu können durch 12 teilen!
Also hast du bei 3 Monaten Anspruch auf genau 6 Tage!
Somit hast du nicht,wie von dir ausgerechnet,13Tage Urlaub gehabt sondern es sind 16 Tage wenn nicht sogar 17!
Share on Facebook
Mit Zitat antworten
  #3 (permalink)   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen
Alt 29.06.2009, 09:13
Benutzer
 
Registriert seit: 08.11.2008
Ort: Bünde
Beiträge: 4
Standard

Hallo Henner,
nein, meine Berechung ist nicht falsch. Mein kompletter Jahresurlaub beträgt 36 Tage abzüglich 4 Samstage = 32 Tage Jahresurlaub. Da ich erst am 01.04.09 angefangen habe, wird 32 :12 x 9 gerechnet = 24 Tage. So steht es auch n meinem Arbeitsvertrag. Zudem habe ich habe eine 5-Tage Woche (Arzthelferin).

Gruß Beagline
Share on Facebook
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen
Alt 29.06.2009, 09:29
Benutzerbild von Henner_V
Administrator
 
Registriert seit: 25.12.2004
Ort: Siegerland
Beiträge: 27.718
Standard

Dann erhälst du Urlaub nach einem Tarifvertrag oder halt über den gesetzlichen Mindestanspruch und somit ist dein Eingangsposting falsch!
Laut BUrlG §3:


Zitat:
Dauer des Urlaubs

BUrlG § 3 Absatz 1


Der Urlaub beträgt jährlich mindestens 24 Werktage.


BUrlG § 3 Absatz 2


Als Werktage gelten alle Kalendertage, die nicht Sonn- oder gesetzliche Feiertage sind.
Da du dann 3 Monate gearbeitet hast stehen dir7, 9 Tage zu die auf 8 Tage aufgerundet werden müssen!
32Tg:12Mo=2.6666TG/Mo X 3 =7,9999>8Tage
Share on Facebook
Mit Zitat antworten
  #5 (permalink)   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen
Alt 29.06.2009, 12:13
Benutzer
 
Registriert seit: 08.11.2008
Ort: Bünde
Beiträge: 4
Standard

Somit sind wir uns ja mit den 8 Tagen einig, egal wie man es rechnet. Es ist Fakt.
Da in meinem Urlaub 2 Feiertage waren, Pfingsten, Himmelfahrt, sind diese 8 Werktage (ohne Samstag, der wurde vorher abgezogen, lt. Tarifvertrag ist das so) mit diesen Feier,- Sa- und Sonntagen summa summarum 2 Wochen Urlaub.
Die darüber hinaus genommenen 5 Urlaubstage bis zum Kündigungsdatum sind unbezahlter Urlaub. Das habe ich auch mit der zuständigen Ärztekammer abgeklärt. Ist so in Ordnung.
Zur Erinnerung: mir wurde lt. Urlaubsantrag für die Zeit vom 2.-19.06. 13 Tage Urlaub berechnet. Soweit so gut.

Es geht darum, dass mir für Juni nur Gehalt für 5 Tage ohne Rücksicht auf Sonn- oder Feiertag bezahlt. Wie immer mein AG das gerechnet hat. Ich verstehe es nicht.

Meine Frage ist, ob es Sinn macht, sich arbeitsrechtlich zu wehren.
Share on Facebook
Mit Zitat antworten
  #6 (permalink)   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen
Alt 29.06.2009, 12:28
Benutzerbild von Henner_V
Administrator
 
Registriert seit: 25.12.2004
Ort: Siegerland
Beiträge: 27.718
Standard

Wenn du der Meinung bist das die Abrechnung nicht richtig ist dann bleibt dir nur der Weg über das Arbeitsgericht!
Share on Facebook
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fristlose Kündigung in der Probezeit marial5561 Kündigung 13 03.06.2009 20:27
vertragswidrige Kündigung in Probezeit uumk Arbeitslosengeld 2 3 06.10.2007 15:41
Kündigung in der Probezeit- Stellungnahme beim AA Seeschlange Arbeitslosengeld 2 10 19.09.2007 10:04
Kündigung in Probezeit dieNeue Kündigung 9 05.10.2005 19:09



Content Relevant URLs by vBSEO 3.3.0