Hartz4 - ALG2 - Arbeitslos - ARGE - Jobcenter - SGB2

Erwerbslosenhilfe online


Willkommen im Forum der ERWERBSLOSENHILFE.
Hier finden Sie umfangreiche Informationen zum Thema Hartz4, Jobcenter, Arbeitsagentur und vieles mehr

Dieses Projekt finanziert sich über die eingeblendeten WERBEBANNER und WERBELAYER. Registrierte Nutzer mit mehr als 5 Beiträgen im Forum, sehen das Forum komplett werbefrei.



Zurück   Erwerbslosenhilfe online > Hilfestellungen > Selbstständigkeit

Selbstständigkeit In diesem Forum werden Fragen rund um Selbstständigkeit behandelt


Aktive Benutzer
'Wer ist online' anzeigen Benutzer: 3
Gäste: 178
Gesamt: 181
Team: 1
Team:  GENISIS
Benutzer:  DDEnte, jeannine2007
Freunde anzeigen

Portalsuche

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1 (permalink)   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen
Alt 04.06.2010, 09:44
Typ Typ ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 04.06.2010
Ort: Hamburg
Beiträge: 15
Standard Freiberuflich und ALG2 Zuschuss?

Hallo, hab folgende Frage:
Ich habe mich nach meinem Studium als freiberuflich gemeldet, war nie arbeitslos gemeldet.
Allerdings verdiene ich momentan nicht mehr als 400 Euro monatlich.
Ich hatte überlegt ALG2 aufstockung, Zuschuss, oder wie auch immer das heißt, zu beantragen für die Zeit in der ichdurch die freiberufliche Tätigkeit nicht so viel verdiene.

Habe ich da anrecht drauf? Ich habe von vielen gelesen denen dann Jobs angeboten werden die sie annehmen müssen, was ja in meinem Fall absoluter schwachsinn wäre.
Gleich zur nächsten Frage- das Wohngeld gehört ja irgendwie dazu(also beantrage ich dann ja auch mit dem ALG2), richtig?

Kann ich überhaupt Zuschüsse beantragen wenn ich noch nie arbeitslos gemeldet war?
Danke schonmal!
Share on Facebook
Mit Zitat antworten
  #2 (permalink)   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen
Alt 05.06.2010, 08:49
Benutzer
 
Registriert seit: 18.09.2003
Ort: Rhein-Neckar-Dreieck
Beiträge: 695
Standard

Für Freiberufler gelten die gleichen Regeln wie für andere Selbstständige. Du kannst ergänzend ALG II beantragen. ALG II und Wohngeld schließen sich aber aus; es gilt also das eine oder das andere.
Wie bist Du krankenversichert? Sind die 400 Euro das einzige Einkommen?

Wenn Du Deinen Lebensunterhalt überwiegend selbst erwirtschaften kannst, wird der Wohngeldantrag sinnvoll sein. Verdienst du aber zu wenig, wird man Dich auf ALG II verweisen. Der Hintergrund ist, dass man nicht Schwarzarbeit fördern will durch Leute, die wenig "offiziell" verdienen, dadurch einen Zuschuss über das Wohngeld beziehen und ansonsten ohne Anmeldung Jobs gegen Bargeld ausführen.
Such mal nach einem ALG II-Rechner (gibt's glaube ich auch hier im Forum) und rechne Deinen individuellen Bedarf aus. Das ist schon mal ein Anhaltspunkt, was für Dich da in Frage kommt.

Am besten, Du stellst den ALG II-Antrag bald, denn der braucht ja eine Weile zur Bearbeitung und es wird nicht rückwirkend gezahlt, erst ab Antragstellung. Du kannst ja auch schon mal googeln nach "ALG II und Selbstständigkeit" und Dich schlau machen, damit Du vorbereitet bist.

Ob Du gleich eine Maßnahme aufgedrückt bekommst, kann man nicht vorhersagen. Evtl. lässt man Dir erst mal für eine Übergangszeit (normalerweise 6 Monate) mehr Zeit für die Selbstständigkeit. Wenn sich aber nichts entwickelt und Du auf Dauer von Deinem Verdienst nicht leben kannst, wirst Du Dich bewerben müssen. Was ja noch nicht heißt, dass Du auch gleich eine Stelle bekommst.

Interessant in dem Zusammenhang ist noch der Abzug von Ausgaben bei der Gewinn- und Verlustrechnung. Da gelten bei ALG II nicht die gleichen Rechte wie vor dem Finanzamt. Es könnte also durchaus sein, dass Dein Einkommen in den Augen der ARGE höher liegt als in Deiner eigenen Rechnung.

Aber wie gesagt: das Thema ist komplex und Du solltest Dich selbst per Internet-Recherche schlau machen. Dann weißt Du auch, wie Du gegenüber den Behörden argumentieren kannst.
Share on Facebook
Mit Zitat antworten
  #3 (permalink)   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen
Alt 18.06.2010, 12:27
Typ Typ ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 04.06.2010
Ort: Hamburg
Beiträge: 15
Standard

Alles klar, danke!

Nochmal eine wohl dumme Frage-
wenn ich da jetzt einen Antrag stelle, und es klappt , und irgendwann wollen die dass ich die jobangebote annehme- wie komme ich da wieder raus? kann ich einfach sagen schluß, ich will keine Zuschüsse mehr von euch also lasst mich in ruhe, oder gehe ich dann einen Pakt mit dem Teufel ein und die können mich immer nerven?
Es gib a Fälle in denen Selbstständige 6 MonateZuschüsse bekommen haben, aber sebe rkaum was verdient haben. Da sagte das Amt dann sie sllen sch einen festen Job suchen.
Kann man dann enfach sagen- ch mache so wer wie bisher nd will keine Hlfe mehr von euch, oder können die enem dann was?
Share on Facebook
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)   Bei Google nach dem markiertem Wort suchen
Alt 18.06.2010, 13:43
Benutzer
 
Registriert seit: 18.09.2003
Ort: Rhein-Neckar-Dreieck
Beiträge: 695
Standard

Wenn Du Dich vom Bezug abmeldest, dann musst Du Dich auch nicht mehr bewerben. Evtl. wird aber geprüft, wie hoch Dein Einkommen tatsächlich war und ob Du evtl. zu viel Hilfe kassiert hast. Das ist aber auch so, wenn Du z.B. als Angestellter nur ein vorläufiges Einkommen angeben kannst, wenn der Verdienst stark schwankt. Nach einer bestimmten Zeit muss man die konkreten Zahlen von Einkommen und Unterstützung gegenrechnen und bekommt dann entweder eine Nachzahlung oder muss selbst etwas zurückzahlen.
Share on Facebook
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Trackbacks are Aus
Pingbacks are Aus
Refbacks are Aus

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
freiberuflich/selbstständig alg2 schwankendes einkommen hörnchen Arbeitslosengeld 2 21 03.05.2009 21:45
ALG I + 400€ Job + Freiberuflich Topas1970 Mini und Midi-Jobs 10 26.02.2009 23:06
Freiberuflich und Selbständigkeit gleichgesetzt? Katti Arbeitslosengeld 2 12 13.12.2008 10:32
Nochmal Fragen über ALG2 Zuschuss Markus2007 Arbeitslosengeld 2 5 07.07.2007 12:59



Content Relevant URLs by vBSEO 3.3.0