Erwerbslosenhilfe online

Schwerbehindert (50%) und Weiterbildung

Diskussionen, Erfahrungsaustausch, Rat und Hilfe speziell für schwerbehindertenspezifische Probleme im Zusammenhang mit Hartz IV
Benutzeravatar
Chris_68
Benutzer
Beiträge: 4
Registriert: 2. Mär 2011, 19:18

Schwerbehindert (50%) und Weiterbildung

Beitragvon Chris_68 » 2. Mär 2011, 19:37

Hallo,

ich habe mal eine frage: Ich bin durch Schwere Krankheit zu 50% Schwerbehindert und jetzt seit langem Arbeitslos.

Gibt es eigentlich für Schwerbehinderte - um schneller ins Berufsleben wieder zurück zu kommen - die Möglichkeit von Weiterbildung oder habe ich sogar ein recht auf eine Weiterbildung?

Die ARGE sagt mir, ich bekomme nur dann eine Weiterbildung in meinem Bereich (Buchhaltung oder Auftragssachbearbeitung), wenn ich von einem Arbeitgeber die Zusage auf einen Job habe.

Meiner Meinung nach beißt sich da die Katze in den Schwanz und läuft im Kreis. Welcher Arbeitgeber geht hin und sagt "Ich brauche dringend jemanden mit SAP-Kenntnissen, ich stelle Dich aber ein, wenn Du eine Fortbilding in SAP machst und nach 3 Monaten damit fertig bist". Ich denke ein Arbeitgeber wird sich dann eher einen Mitarbeiter raussuchen, der diese schon kennt und beherscht oder?

Danke euch für euer Antwort

LG Chris_68


Benutzeravatar
Cyberoma
Beiträge: 7087
Registriert: 6. Jul 2007, 13:54

Beitragvon Cyberoma » 2. Mär 2011, 22:06

Hast Du mal bei der DRV einen Antrag auf berufliche Wiedereingliederung gestellt.

Und Du hast keine Schwerbehinderung von 50 % sondern einen GdB (Grad der Behinderung) von 50
Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meinen persönlichen Erfahrungen
und sind meine persönliche Meinung. Sie stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
Sachfragen werden grundsätzlich nicht per PN beantwortet!


Ich traue einem Computer nur so weit wie ich ihn werfen kann

Benutzeravatar
Chris_68
Benutzer
Beiträge: 4
Registriert: 2. Mär 2011, 19:18

Beitragvon Chris_68 » 3. Mär 2011, 10:09

@Cyberoma,

danke für Deine Antwort. Nein ich habe noch keinen Antrag bei der DRV auf berufliche Wiedereingliederung gestellt. Ich bin zur Zeit beim Integrationsfachdienst der Arbeitsagentur der mit mir zusammen Bewerbungen schreibt und den Firmen anbietet wenn diese mich einstellen, dann bekommen diese ein bestimmten Betrag monatlich überwiesen.

Und wie funktioniert das mit dem Antrag bei der DRV, kann ich das paralell zu meinem Integrationsfuzzi machen und wo bekomme ich den Antrag für die DRV?

LG Chris

Benutzeravatar
Cyberoma
Beiträge: 7087
Registriert: 6. Jul 2007, 13:54

Beitragvon Cyberoma » 3. Mär 2011, 16:22

Wende Dich mal an die Krankenkasse. Oftmals können die genauere Auskunft geben
Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meinen persönlichen Erfahrungen
und sind meine persönliche Meinung. Sie stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
Sachfragen werden grundsätzlich nicht per PN beantwortet!


Ich traue einem Computer nur so weit wie ich ihn werfen kann



Zurück zu „Schwerbehinderte und Hartz IV“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste