Caritas: Hartz-4-Beratung beim Wohlfahrtsverband

Wichtig! Zum 1. Januar 2023 wurde in Deutschland das Bürger­geld eingeführt, welches Hartz 4 ersetzt. Hier finden Sie weitere Informationen zum Bürgergeld.

Das Wichtigste zur Caritas in Kürze

Was ist die Caritas?

Die Caritas ist eine soziale Einrichtung, genauer ein katholischer Wohlfahrtsverband, der Sie unabhängig von Religion oder Herkunft kostenfrei berät.

Wann kann ich mich an die Caritas wenden?

Neben Fragen zu Hartz 4 hilft die Caritas auch bei wirtschaftlichen oder persönlichen Problemen.

Wo gibt es Beratungsstellen?

Beratungsstellen der Caritas finden Sie überall – nicht nur in Deutschland. Teilweise ist auch eine Online-Beratung möglich. Ein paar Standorte der sogenannten CARIsatt-Läden finden Sie hier.

Die Caritas: Hilfe in jeder Lebenslage

Caritas: Neben der Hartz-4-Beratung wird auch Hilfe in anderen Lebensbereichen angeboten.
Caritas: Neben der Hartz-4-Beratung wird auch Hilfe in anderen Lebensbereichen angeboten.

Die Caritas ist wohl jedem deutschen Bürger ein geläufiger Begriff. Der Wohlfahrtsverband der römisch-katholischen Kirche verfolgt die Ziele der Erhaltung der Menschenwürde und der Solidarität und unterstützt deshalb größtenteils sozial benachteiligte Menschen in Deutschland.

Dabei unterteilen sich die Verbände in verschiedene Arbeitsgruppen, um schnell und zielorientiert helfen zu können. Ein Teilthema ist dabei die Arbeit oder besser gesagt die Arbeitslosigkeit, die viele Betroffene nicht nur in soziale, sondern vor allem auch in finanzielle Nöte bringt – zum Beispiel, wenn ALG 2 beantragt werden muss.

Mitarbeiter der Caritas helfen im Zuge dieses Aufgabenbereichs dabei, beispielsweise Empfängern von Arbeitslosengeld 2 mit Rat und Tat zur Seite zu stehen und offene Fragen im Rahmen der allgemeinen sozialen Beratung zu klären.

Aber wie genau können Sie sich an die Caritas wenden? Müssen Sie für die Beratung bei der Caritas bezüglich Hartz 4 gewisse Voraussetzungen erfüllen? Lesen Sie im Folgenden mehr dazu.

CARIsatt-Läden der Caritas

Neben der Beratung in den Beratungsstellen betreibt die Caritas auch Lebensmittelmärkte, in denen Bedürftige Waren des alltäglichen Bedarfs für Preise einkaufen können, die weit unter denen der Supermärkte liegen. In diesen CARIsatt-Läden dürfen ALG-II-Empfänger, geringverdienende Alleinerziehende oder Rentner mit niedrigem Einkommen einkaufen. Kunden der CARIsatt-Läden können dort jedoch nicht nur einkaufen, sondern bei speziellen Problemen an die sozialen Fachdienste der Caritas vermittelt werden.

Wenn die Sorgen groß sind: Die Caritas kann helfen

Es gibt Zeiten im Leben, in denen wird es Menschen plötzlich einfach zu viel. Das kann durch die persönliche Lage begründet werden, aber auch durch finanzielle Sorgen oder soziale Abgrenzung. In solch einem Fall kann die allgemeine soziale Beratung der Caritas für Hartz-4-Empfänger hilfreich sein. Denn sie hilft beispielsweise in folgenden Lebens- und Themenbereichen:

  • Sozialrechtliche Fragestellungen zum Thema Hartz 4, Wohngeld, Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung etc.
  • Behördenprobleme
  • persönliche oder wirtschaftliche Schwierigkeiten
  • Vermittlung an Fachberatungsstellen (z. B. bei Suchtproblemen)
  • Vermittlung materieller Hilfen
Nicht verzweifeln: Die Caritas hilft Hartz-4-Empfängern, wenn diese nicht weiterwissen.
Nicht verzweifeln: Die Caritas hilft Hartz-4-Empfängern, wenn diese nicht weiterwissen.

Das Gute daran: Die Hilfe der Caritas ist normalerweise kostenlos und kann von jedem Menschen in Anspruch genommen werden.

Eine Zugehörigkeit zur katholischen Kirche ist beispielsweise nicht nötig. So können sich an die Caritas nicht nur Hartz-4-Empfänger bei Problemen wenden, sondern auch Suchtkranke oder Obdachlose sowie alle Personen, die Hilfe benötigen, um aus einer (vorübergehend) schwierigen Situation wieder herauszukommen. Auch Kinder und Jugendliche können sich jederzeit an die Caritas in ihrer Nähe wenden.

Wer arbeitet bei der Caritas?

Die Caritas ist bereits in über 160 Ländern weltweit im Bereich der Nächstenliebe und sozialen Hilfe engagiert. Allein in Deutschland gibt es knapp über 24.000 Einrichtungen, in denen über 617.000 Menschen arbeiten. Bei der Caritas arbeiten neben diesen Vollzeit- und Teilzeitangestellten auch ehrenamtliche und viele freiwillige Mitarbeiter, die sich in ihrer Zahl wiederum auf etwa eine halbe Million belaufen.

So soll gewährleistet werden, dass jeder Hilfebedürftige in seiner Nähe schnellen Rat bekommen kann. Die Caritas kann auch Hartz-4-Empfängern besondere Hilfestellung bieten, wenn diese in den Jobcentern an ihre Grenzen geraten. Wo sich in Ihrer Nähe eine entsprechend Beratungsstelle der Caritas befindet, können Sie auf der regionalen Überblicksseite der Caritas herausfinden.

Konkrete Hilfe der Caritas bei Hartz-4-Fragen

Caritas: Hartz-4-Empfänger können von der kostenfreien Hilfe profitieren.
Caritas: Hartz-4-Empfänger können von der kostenfreien Hilfe profitieren.

Sind Sie ALG-2-Empfänger, können Sie sich relativ unproblematisch und formlos an eine Beratungsstelle der Caritas in Ihrer Nähe wenden. Das kann sowohl persönlich als auch mithilfe eines speziellen Online-Formulars direkt über die Homepage der Caritas passieren.

Die Online-Beratung wird allerdings nur für bestimmte Regionen in Deutschland angeboten. Die Beratung der Caritas bei Hartz-4-Problemen selbst ist thematisch normalerweise nicht eingeschränkt.

Fragen zu folgenden Themenbereich sind beispielsweise möglich:

  • Einkommen und Vermögen
  • Wohnung und Miete
  • Krankenversicherung
  • ALG-2-Antrag
  • Kostenübernahme für Möbel oder Haushaltsgeräte
  • Übergang vom Arbeitslosengeld 1
  • etc.

CARIsatt-Läden in Ihrer Nähe

CARIsatt in Frankfurt (Oder)

NameAdresse & Kontaktmöglichkeiten
CARIsatt-Laden in Frankfurt (Oder)CARIsatt-Laden in Frankfurt (Oder)

Leipziger Straße 39
15232 Frankfurt (Oder)

Telefon: 03 35 5654117
E-Mail: info@caritas-berlin.de


Zur Webseite

CARIsatt in Fürstenwalde

NameAdresse & Kontaktmöglichkeiten
CARIsatt-Laden in FürstenwaldeCARIsatt-Laden in Fürstenwalde

Frankfurter Straße 4
15517 Fürstenwalde

Telefon: 03361 760988
Telefax: 03361 760988
E-Mail: info@caritas-berlin.de

Zur Webseite

CARIsatt in Königs Wusterhausen

NameAdresse & Kontaktmöglichkeiten
CARIsatt-Laden in
Königs Wusterhausen
CARIsatt-Laden in Königs Wusterhausen

Maxim-Gorki-Straße 6-7
15711 Königs Wusterhausen

Telefon: 03375 21081-27
Telefax: 03375 21081-27
E-Mail: info@caritas-berlin.de

Zur Webseite

Über den Autor

Male Author Icon
Yassin F.

Yassin hat Sozialwissenschaften studiert und mehrere Jahre bei verschiedenen karitativen Einrichtungen gearbeitet. 2021 stieß er zum Team von arbeitslosenselbsthilfe.org hinzu und unterstützt uns seitdem mit dem Verfassen von News und Ratgebern.

4 Gedanken zu „Caritas: Hartz-4-Beratung beim Wohlfahrtsverband

  1. Kai-uwe B.

    Hallo meine Freundin würde mit ihren Kindern gerne in meine nähe ziehen sie hat hier auch schon eine Wohnung aber in der alten Stadt verweigert das Jobcenter ihr die Umzugskosten zu übernehmen als Grund wird angegeben das sie keinen triftigen Grund hat was können wir jetzt tun?

  2. Sascha K.

    Hallo,
    ich (berufstätig und beziehe kein Bürgergeld) ziehe demnächst mit meinem Lebenspartner zusammen, der Bürgergeld bezieht. Er hat eine Tochter (9, nicht mit mir verwandt).
    Der Mietpreis ist der Größe zwar insgesamt und nach den örtlichen Gegebenheiten angemessen, die Wohnung hat jedoch 106 qm, zu viel für eine 3-köpfige Familie.
    Wir werden das Probejahr nutzen, sodass mein Partner vorläufig weiterhin Bürgergeld beziehen kann.
    Die Frage ist nun: Wieviel der Miete wird das Amt für meinen Freund und seine Tochter während des Probejahres übernehmen?
    Vielen Dank für eine Antwort

  3. Später vl.

    Guten Tag.
    Ich befinde mich an eine sehr..Sehr.. schwierige Situation, mit jobcenter ,Ausländerbehörde, und damit finanzielle Not(Lebensmittel, Arzt-Medikament,Unkosten algemein)bis zu mehreren Monaten Miete Rückstand. Ich rufe uberal an, es kommt keine Hilfe, von nirgendwo, was ich nicht verstehen kann, ich bin verzweifelt, habe nichts zu essen, kann nicht mal zu tafel, da ich keine Bewilligung von Jobcenter habe, unter anderen Schwierigkeiten, meine geschicht werden nur gehört, und ignoriert, „es tut mir leid, und…Tschüss“, Bitte helfen Sie mir, ich brauche dringend Hilfe, das Ausländerbehörde gibt mir keine Antwort, Jobcenter sagt „Got sei danke,eine weniger“, und eine Mensch leben ist und bleibt einfach „WERTLOS“!!! Ich kann nicht mehr, BITTE, helfen Sie mir.
    Da ich keine fahrkarte habe, benutze Telefon von jemand, da ich selber alles verloren habe. Ich brauche dringend was zu essen, und Medikament, ich rede nicht mal von Geld, weil drogensuchtige können geschicht erzählen um Drogen zu bekommen, ich brauche Lebensmittel und Medikamente. Ich hoffe an Jesus, das ihr mir hilft.

  4. Uwe K.

    Hallo, ich musste am 5. November 2018 Alg.II beantragen, dem inzwischen auch entsprochen wurde. Jedoch ist meine Wohnung nach SGB 2 zu teuer. Ich wohne in 58095 Hagen, bin 53 Jahre alt und die aktuelle Kaltmiete beträgt 260€, gezahlt wird nur bis 30.04.2019, ab Mai wird nur noch eine Kaltmiete von 230€ übernommen. Ich werde angehalten, alles Mögliche zu tun, um die Kosten zu senken, auch Umzug.
    Jedoch wird angezeigt, „Sollten in Ihrem Fall Hinderungsgründe vorliegen, die es Ihnen nicht ermöglichen, die Unterkunftskosten entsprechend zu senken, so gebe ich Ihnen hiermit Gelegenheit, auch gleichzeitig diese Gründe bei mir geltend zu machen. Schildern Sie diese Gründe bitte möglichst schriftlich.“
    Nun wäre meine Frage, welche Gründe könnte ich angeben? Was würde z.B. berücksichtigt werden?

    Falls Sie mir dazu Möglichkeiten vorschlagen könnten wäre ich Ihnen sehr, sehr Dankbar und verbleibe mit freundlichen Grüßen

Hinterlassen Sie hier einen Kommentar. Beachten Sie vorher unsere Netiquette.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert