Maßnahme vom Jobcenter: Trotz Krankschreibung Pflicht?

Von Arbeitslosenselbsthilfe.org, letzte Aktualisierung am: 25. Juli 2023

Wichtig! Zum 1. Januar 2023 wurde in Deutschland das Bürger­geld eingeführt, welches Hartz 4 ersetzt. Hier finden Sie weitere Informationen zum Bürgergeld.

Das Wichtigste zur Teilnahme an einer Maßnahme vom Jobcenter mit Krankschrei­bung zusammengefasst

Muss ich eine Maßnahme wahrnehmen, obwohl ich krank geschrieben bin?

Es besteht keine Pflicht für Bezieher von Hartz 4, an einer Maßnahme trotz Krankschreibung teilzunehmen.

Droht eine Sperre, wenn ich der Maßnahme fernbleibe?

Es drohen keine Hartz-4-Sanktionen, wenn für Ihr Fernbleiben ein wichtiger Grund – hierzu gehört eine Krankheit – vorliegt.

Wie muss ich mich bei einer Krankschreibung verhalten?

Allerdings sind ALG-2-Empfänger laut § 56 Abs. 1 des Zweiten Sozialgesetzbuches (SGB II) dazu verpflichtet, die Arbeitsunfähigkeit unverzüglich anzuzeigen.

Was tun, wenn Sie während einer Maßnahme erkranken?

Was müssen Sie tun, wenn Sie während einer vom Jobcenter angeordneten Maßnahme krank werden?
Was müssen Sie tun, wenn Sie während einer vom Jobcenter angeordneten Maßnahme krank werden?

Mit Hilfe von speziellen Maßnahmen – beispielsweise zur Aktivierung und Eingliederung – sollen Empfänger von Hartz-4-Leistungen wieder an den Arbeitsmarkt herangeführt werden. Was passiert jedoch, wenn Sie in dieser Zeit erkranken? Drohen in einer solchen Situation Sanktionen?

Wenn Hartz-4-Empfänger krank werden: Wichtige Grundregeln

Viele ALG-2-Empfänger fragen sich, was geschieht, wenn Sie krank werden. Viele befürchten, dass sich ihr Anspruch auf Sozialleistungen nach einer gewissen Zeit verringert oder dass dieser sogar komplett entfällt. Besonders häufig bestehen Unklarheiten, wenn sich der Betroffene in einer Maßnahme befindet und dann krank wird.

Müssen Sie an einer Maßnahme vom Jobcenter trotz Krankschreibung teilnehmen? Diese Frage lässt sich mit einem klaren Nein beantworten. Hat ein Arzt Ihre Arbeitsunfähigkeit festgestellt, müssen Sie weder an einer Maßnahme – etwa der berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme oder einem Bewerbungstraining – teilnehmen.

Sind Sie während einer vom Jobcenter angeordneten Maßnahme krank und können Sie eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung vom Arzt vorlegen, dürfen keine Sanktionen angeordnet werden. Sollte dies trotzdem der Fall sein, haben Sie die Möglichkeit, einen Widerspruch gegen die Entscheidung einzulegen.

Pflichten gegenüber dem Jobcenter bei einer Maßnahme: Krankmeldung vorlegen

Maßnahme vom Jobcenter: Die Krankschreibung muss pünktlich eingereicht werden.
Maßnahme vom Jobcenter: Die Krankschreibung muss pünktlich eingereicht werden.

Allerdings haben Hartz-4-Empfänger bestimmte Pflichten, wenn sie während einer Maßnahme vom Jobcenter eine Krankschreibung erhalten. Laut § 56 Abs. 1 SGB II gelten die folgenden Regeln:

  1. Sowohl die eingetretene Arbeitsunfähigkeit als auch deren voraussichtliche Dauer sind unverzüglich anzuzeigen.
  2. Die ärztliche Bescheinigung darüber, dass Sie krank sind, muss spätestens vor Ablauf des dritten Kalendertages nach Eintritt der Arbeitsunfähigkeit beim Jobcenter vorgelegt werden.

Kommen Sie diesen Pflichten nicht nach, können Sanktionen angeordnet werden. Informieren Sie das Jobcenter und den Träger der Maßnahme deshalb so schnell wie möglich über Ihre Krankheit.

Für ALG-1-Empfänger ist die Agentur für Arbeit zuständig. Auch für sie können Maßnahmen angeordnet werden. Es gelten die genannten Regelungen wie für Hartz-4-Empfänger, wenn sie während der Maßnahme vom Arbeitsamt eine Krankschreibung vorlegen können.

Kann das Jobcenter die Krankmeldung anzweifeln?

Maßnahme: Zweifelt das Jobcenter die Krankschreibung an, kann ein Gutachten eingefordert werden.
Maßnahme: Zweifelt das Jobcenter die Krankschreibung an, kann ein Gutachten eingefordert werden.

In bestimmten Fällen können jedoch Zweifel aufkommen, wenn Sie an einer Maßnahme vom Jobcenter wegen einer Krankschreibung nicht teilnehmen können.

Werden gleich mehrere Termine oder Maßnahmen wegen Krank­meldungen versäumt, kann Misstrauen aufkommen.

In einem solchen Fall haben die Sachbearbeiter das Recht, ein Gutachten, welches vom Medizinischen Dienst der Krankenversicherung erstellt wird, einzuholen.

Die gesetzliche Grundlage hierfür findet sich in § 275 Abs. 1 S. 3 des Fünften Sozialgesetzbuches (SGB V).

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (40 votes, average: 4,38 out of 5)
Maßnahme vom Jobcenter: Trotz Krankschreibung Pflicht?
Loading...

Über den Autor

Autor
Yassin F.

Yassin hat Sozialwissenschaften studiert und mehrere Jahre bei verschiedenen karitativen Einrichtungen gearbeitet. 2021 stieß er zum Team von arbeitslosenselbsthilfe.org hinzu und unterstützt uns seitdem mit dem Verfassen von News und Ratgebern.

4 Gedanken zu „Maßnahme vom Jobcenter: Trotz Krankschreibung Pflicht?

  1. Mandrin

    st man eigentlich verpflichtet einen Termin beim Jobcenter wahrzunehmen, wenn man krank geschrieben ist, ich habe die Krankmeldung an die Arbeitsagentur geschickt und hatte während dieser Zeit trotzdem einen Termin beim Jobcenter, den ich natürlich wahrgenommen habe.

  2. Axel H.

    st man eigentlich verpflichtet einen Termin beim Jobcenter wahrzunehmen, wenn man krank geschrieben ist, ich habe die Krankmeldung an die Arbeitsagentur geschickt und hatte während dieser Zeit trotzdem einen Termin beim Jobcenter, den ich natürlich wahrgenommen habe.

  3. Basti

    oh ich hatte jetzt eigentlich die Frage ob das Jobcenger mich vorladen kann, wenn ich krankgeschrieben bin? Weiterhin ist die Frage, ob ich den Bezug verlieren kann, wenn ich eine Krankheit bekommen, die mich nicht wieder in einen arbeitsfähigen Zustand zurückkehren lässt?

    1. List

      Hallo darf das jobcenter mich in eine Arbeit bringen oder Maßnahme wen ich eine AU schon lange habe?

Hinterlassen Sie hier einen Kommentar. Beachten Sie vorher unsere Netiquette.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert