Müssen Sie eine Ortsabwesenheit dem Jobcenter mitteilen?

Das Wichtigste zur Ortsabwesenheit in Kürze

Wann muss ich eine Ortsabwesenheit beantragen?

Grundsätzlich muss eine Ortsabwesenheit immer genehmigt werden, da Sie in dieser Zeit dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung stehen. Wann das Jobcenter eine Genehmigung erteilen muss, lesen Sie hier.

Wie lange darf die Ortsabwesenheit dauern?

Eine Ortsabwesenheit darf maximal 21 Tage am Stück dauern. Überschreiten Sie diesen Zeitraum, entfällt der Anspruch auf das Bürgergeld.

Muss ich mich nach der Ortsabwesenheit zurückmelden?

Es empfiehlt sich, dass Sie nach Ihrer Rückkehr kurz bei Ihrem Sachbearbeiter im Jobcenter anrufen.

Auf und davon: Doch geht das als Bürgergeld-Empfänger so einfach?

Die Ortsabwesenheit nach SGB II kann ohne Leistungseinbußen bis zu 21 Kalendertage betragen.
Die Ortsabwesenheit nach SGB II kann ohne Leistungseinbußen bis zu 21 Kalendertage betragen.

Nicht nur Arbeitnehmer, sondern auch Bürgergeld-Beziehende können Urlaub beantragen. 21 Kalendertage stehen den Berechtigten dafür ohne Leistungseinbußen zur Verfügung. Wichtig ist allerdings, dass die Ortsabwesenheit nach SGB II und III genehmigt wird.

Wann müssen Sie eine Ortsabwesenheit beim Jobcenter melden? Welche Sanktionen drohen, wenn Sie unerlaubt wegfahren oder länger als drei Wochen nicht für das Jobcenter oder die Agentur für Arbeit erreichbar sind? Mehr dazu lesen Sie im folgenden Ratgeber.

Wann muss eine Ortsabwesenheit vom Jobcenter genehmigt werden?

Eine Ortsabwesenheit muss beim Arbeitsamt gemeldet werden.
Eine Ortsabwesenheit muss beim Arbeitsamt gemeldet werden.

Generell muss die Ortsabwesenheit vom Jobcenter genehmigt werden. Laut SGB II muss der Ortsabwesenheit zugestimmt werden, sofern die Eingliederung in Arbeit nicht beeinträchtigt wird. Zudem muss ein wichtiger Grund für die Ortsabwesenheit nach SGB II vorliegen.

Folgende Gründe müssen vom Jobcenter genehmigt werden:

  • Teilnahme an einer ärztlich verordneten Maßnahme der medizinischen Vorsorge oder Rehabilitation
  • Teilnahme an einer Veranstaltung, die staatspolitischen, kirchlichen oder gewerkschaftlichen Zwecken dient oder im öffentlichen Interesse liegt
  • Ausübung einer ehrenamtlichen Tätigkeit

Allerdings kann die Ortsabwesenheit nach SGB II auch ohne diese Gründe genehmigt werden. Beim Jobcenter kann die Ortsabwesenheit sowohl telefonisch als auch online beantragt werden.

Wann müssen Sie dem Jobcenter oder der Arbeitsagentur die Ortsabwesenheit nicht mitteilen?

Wenn Sie Ihren Lohn mit Bürgergeld aufstocken und in Voll- oder Teilzeit beschäftigt sind, müssen Sie Ihren Urlaub vor allem bei Ihrem Arbeitgeber anmelden. Ihr Urlaubsanspruch liegt in der Regel nicht nur bei den drei Wochen Ortsabwesenheit, die vom Jobcenter bewilligt werden müssen.

Wie lang darf die Ortsabwesenheit bei Bürgergeld-Bezug maximal sein?

Erwerbsfähige Leistungsberechtigte haben nach § 7 Abs. 4a Sozialgesetzbuch (SGB) II einen Urlaubsanspruch von bis zu 42 Kalendertagen. Zu den Kalendertagen zählen sowohl Wochenenden als Feiertage. Bei einem Kuraufenthalt oder einem Bildungsurlaub ist sogar eine Verlängerung der Ortsabwesenheit nach SGB II möglich.

Beachten Sie dabei allerdings, dass ALG 1 und Bürgergeld nur bis zum Ablauf der dritten Woche gezahlt werden. Sind Sie länger als sechs Wochen nicht zuhause, erhalten Sie bereits ab dem ersten Tag der Reise kein Arbeitslosengeld mehr. Nach der Rückkehr müssen Sie sich zudem erneut arbeitslos melden.

Muss bei Bürgergeld-Bezug eine Ortsabwesenheit bei Krankheit gemeldet werden?

Sind Sie krankgeschrieben, sind Sie nicht verpflichtet, zu Terminen beim Jobcenter zu erscheinen. Aber können Sie bei einer längeren Krankschreibung auch eine Ortsabwesenheit beim Jobcenter beantragen?

Planen Sie einen Reha- oder Kuraufenthalt, um Ihre Krankheit auszukurieren, muss das Jobcenter oder die Agentur für Arbeit einer Ortsabwesenheit zustimmen, da es sich dabei um einen wichtigen Grund handelt.

Unerlaubte Ortsabwesenheit: Welche Sanktion droht?

Hartz 4: Eine unangemeldete Ortsabwesenheit zieht eine Sanktion nach sich.
Bürgergeld: Eine unangemeldete Ortsabwesenheit zieht eine Sanktion nach sich.

Melden Sie Ihre Ortsabwesenheit beim zuständigen Jobcenter nicht, verlieren Sie Ihren Leistungsanspruch für die Zeit, in der Sie für das Jobcenter oder die Agentur für Arbeit nicht erreichbar sind. Sind Sie sogar länger als sechs Wochen weg, müssen Sie erneut Leistungen beantragen.

Übrigens: Sind Sie arbeitslos muss die Ortsabwesenheit auch fürs Wochenende beantragt werden.

Tun Sie dies nicht und das Jobcenter erfährt dies, waren Sie drei volle Tage ortsabwesend und erhalten für diesen Zeitraum keine Leistungen.

Wichtig ist auf jeden Fall, dass Sie sich nach Ihrer Rückkehr aus dem Urlaub bei Ihrem Sachbearbeiter zurückmelden. Dies kann telefonisch geschehen. Tun Sie dies nicht, kann das Meldeversäumnis eine Sanktion von zehn Prozent des Regelsatzes nach sich ziehen.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (34 Bewertungen, Durchschnitt: 4,35 von 5)
Loading ratings...Loading...

Über den Autor

Male Author Icon
Yassin F.

Yassin hat Sozialwissenschaften studiert und mehrere Jahre bei verschiedenen karitativen Einrichtungen gearbeitet. 2021 stieß er zum Team von arbeitslosenselbsthilfe.org hinzu und unterstützt uns seitdem mit dem Verfassen von News und Ratgebern.

Bildnachweise

76 Gedanken zu „Müssen Sie eine Ortsabwesenheit dem Jobcenter mitteilen?

  1. Annika

    Guten Tag,
    ich bin nach meiner abgeschlossenen Ausbildung arbeitslos gemeldet, bis ich mein Auslandspraktikum antrete.
    Ich beziehe aktuell noch keine Leistungen und anscheinend wird das auch noch dauern.
    Muss ich trotzdem meinen Urlaub genehmigen lassen?
    Denn gekürzt werden kann mir ja aktuell nix (aber wahrscheinlich wenn ich rückwirkend Geld bekomme, richtig?)
    Danke im voraus.
    LG Annika

  2. halk

    wenn man dauerhaft (bereits weit über 1 jahr) krankgeschrieben ist, und sich das in absehbarer zeit nicht ändern wird, muss man auch dann ortsabwesenheit beantragen?
    (hier: die lebensgefährtin ist jobbedingt weggezogen, und natürlich möchte man sich weiterhin ab und an sehen, bis die probezeit der lebensgefährtin rum ist und man weiss, wo man künftig gemeinsam wohnen wird).

  3. Michaela L.

    Hallo Ihr Lieben

    Gilt die Aufnahme einer Tätigkeit, vorerst 520 € Basis, nach 4 Wochen bereits aufgestockt auf Halbtagstätigkeit auch als Ortsabwesendheit? Die Frage betrifft einen aktuellen fall, der JC verweist auf Ortsabwesendheit und hat Leistungen vorläufig eingestellt. Bei der Erhöhung auf halbtags wird daruf verwiesen das der Jobcenter am Bereioch der Arbeitsstelle zuständig währe, dieser sagt aber JC am Wohnort ist zuständig.

    Es währe super wenn jemand eine gute Antwort geben kann, da wir uns am sprerrenden JC grade die Zähne ausbeißen und wen es so weiter geht die gute Arbeitsstelle aufgegeben werden mus, das der JC sich sperrt.

    Lg
    Michaela

  4. Selina

    Warum muss man dem Jobcenter melden, dass man verreist, obwohl man noch bis nächstes Jahr sowieso in Elternzeit ist und nicht arbeiten muss? Verstehe ich nicht. Glaube nicht, dass das rechtens ist.

  5. Diana

    Ich bin selbständig als Reiseveranstalter tätig und begleite die Gruppenreisen nach Nepal selbst. Um dieser Tätigkeit nachgehen zu können, habe ich vom 15.10.-19.11. Ortsabwesenheit beantragt. Das geht über die 21 Tage hinaus. Meine Frage ist nun, ob ich aufgrund der Notwendigkeit der Ortsabwesenheit zur Arbeitsausübung auch über den 21. Tag hinaus Anspruch auf Leistungen habe. Vielen Dank!

  6. Waio

    Meine Frau ist vor 3 Jahren unangemeldet nach Ausland gereist, was passiert,wenn JC erfährt

  7. Manu

    Hallo,
    meine Schwester hat jetzt eine 100% Kürzung für einen Monat (Trotz Krankschreibung). Weil Sie von einer Jobcenter-Mitarbeiter dabei beobachtet wurde, als Sie mit dem Zug in unsere Heimatstadt zu unserer Mutter gefahren. Sie war am selben Tag wieder zurück in Ihrer Wohnung. Ist das rechtens? Meine Schwester meinte jetzt auch, Sie kann nicht mehr zu mir kommen (wir gehen gerne- soweit es ihr Gesundheitszustand zulässt – am Wochenende mit meinen Hunden spazieren). Ich wohne in einer Nachbarstadt. Kann das wirklich sein? Nehmen wir an Sie kommt jedes zweite Wochenende zu mir und fährt auch ab und zu auch zu unserer Mutter (Pflegeleistungen) dann hat Sie nach ein paar Monaten Ihre 21 Tage voll? Ist es wirklich Sinn des Gesetzes das ein alleinstehender HartzIV Empfänger (mit Depressionen) das ganze Jahr alleine in seinen vier Wänden verbringt? Weil, bis der Antrag genehmigt ist, vermutlich der nächste Depri-Schub kommt und dann geht er sowieso nicht mehr außer Haus.

  8. Steffi

    Hallo wie sieht es aus wenn man Alg1 und Alg2 bezieht muss man sich bei beiden Behörden ortsabwesend melden

    1. arbeitslosenselbsthilfe.org

      Hallo Steffi,

      ja, das müssen Sie.

      Ihr Team von arbeitslosenselbsthilfe.org

  9. Nina

    Wenn ich am WE vom Freitagabend, bis Sonntagabend, bei meinem Freund bin, der am anderen Ende der selben Stadt wohnt, muss ich dies dann auch regelmäßig als Ortsabwesend meiner SB melden?
    Und wenn es nur von Samstag abend über Nacht bis Sonntag mittag geht, dann auch?

    1. arbeitslosenselbsthilfe.org

      Hallo Nina,

      in diesem Fall ist es in aller Regel nicht notwendig, dass Sie sich ortsabwesend melden.

      Ihr Team von arbeitslosenselbsthilfe.org

  10. Agnes

    Hallo,
    eine bekannte verreist regelmäßig und ist auch über Wochenenden Ortsabwesend!
    Nun meine Frage muss sie das beantragen und wenn ja was passiert wenn sie erwischt wird das sie ohne Antrag verreist bzw. Ortsabwesend ist?

    1. arbeitslosenselbsthilfe.org

      Hallo,

      Hartz-4-Empfänger sind grundsätzlich dazu verpflichtet eine Ortsabwesenheit zu beantragen. Tun Sie dies nicht, drohen Kürzungen des Regelsatzes.

      Ihr Team von arbeitslosenselbsthilfe.org

  11. David

    Hallo, ich habe gestern einen Urlaubsantrag für 21 tage gestellt um im Ausland ein Famillien mitglied beizusetzen.
    Ich habe den Antra ghierzu persönlich in den hausbriefkasten der sich im gebäude befindet eingeworfen. Nun ruft mich mein sachbearbeiter an und sagt ich könne diesen nur Persönlich bei ihm abgeben. enspricht dies den tatsachen ? denn ich habe hier auch gelesen das dies sogar telefonisch sowie schriftlich gehen soll.

    Mein sachbearbeiter hat was gegen mich weshalb ich vermite das er diesen mir einfach mündlich ablehnen will.

    1. Mariela

      Hallo,
      Mein Sohn hat schriftlich Ortsabwesenheit beantragt und war 2 Mal zu seine Beraterin um eine Genehmigung zu bekommen.
      Beide Male abgelehnt,ohne schriftliche Bescheinigung.
      Jetzt haben wir Bescheid,die Leistung ist geschtrichen,mein Sohn ist als unerlaubt Ortsabwesend gemeldet-intern von seine Beraterin an die Leistungsabteilung.
      Ich frage Sie, wie dreist ist das,mein Sohn ist zuhause,Die Jobcenter Beraterin meldet ihn unerlaubt abwesend.

      Vielen Dank
      Mfg
      V.Y.

      1. arbeitslosenselbsthilfe.org

        Hallo Mariela,

        in solchen Fällen kann es sich lohnen, einen Anwalt hinzuzuziehen (mithilfe des Beratungshilfescheins vom Amtsgericht).

        Ihr Team von arbeitslosenselbsthilfe.org

  12. Mark S.

    Hallo ,

    ich bin von Februar – Juli 2019 im Leistungsbezug. Das jobcenter streitet sich intern noch, ob ich als Selbständiger gelistet werden soll. Meine Einkünfte aus meiner Selbständigkeit sind sehr schwankend, da von wenigen Veranstaltungen abhängig.
    Ab Ende Mai – Anfang August kann ich wieder eine solche Veranstaltung wahrnehmen. Allerdings wird die Einnahme daraus erst nach Ablauf der Bewilligungszeit (vermutlich im September) erfolgen. Aufgrund der zu erwartenden Einnahme werde ich auch keinen Weiterbewilligungsantrag stellen.

    Für die Veranstaltung bin ich allerdings ortsabwesend für länger als 6 Wochen. Allerdings arbeite ich ja in der Zeit und mache keinen Urlaub.
    Muss ich für die Arbeit auch einen Antrag auf Ortsabwesenheit stellen und dürfte das jobcenter diesen ablehnen. Ich kann in der Zeit ja nicht in Arbeit vermittelt werden, da ich schon arbeite. Eine Ablehnung würde mich aus Arbeit fernhalten. Außerdem müsste ich (falls nicht zwischendurch vermittelt) einen Wiederbewilligungsantrag stellen.

    Vielen Dank,
    Mark

  13. Svetlana S.

    Hallo, ich habe ein Anliegen:
    Ich bin alleinerziehende Mutter und war letzten Jahr ortsabwesend für einige Tage im Ausland.
    Allerdings habe ich dies vergessen zu beantragen. Jetzt wurde ich von jemand anonymen angeschwärzt mit dem Hinweis, das ich letzten Jahres unerlaubt ortsabwesend gewesen wäre… ich erhielt vor einigen Tagen einen Brief vom Jobcenter, um schriftliche Stellungsnahme und Vorlage meines Reisepasses (ich besitze keinen). Ich werde mitteilen das ich nicht ortsabwesend war, meine Frage: Kann das Jobcenter sich z.B mit dem Flughafen in Verbindung setzen (genaues Datum ist nicht bekannt)…. Mache mir echt Sorgen, dass mich eine Sanktion erwartet nur weil ich vergessen habe die Ortsabwesenheit zu beantragen… MfG

  14. Isabell

    Guten Tag,

    Ich gehe zurzeit wieder zur Schule und veziehe ALGII Leistungen.
    Von der Schule aus bekam ich die Möglichkeit an einem Wochenendseminar teilzunehmen, welches aber außerhalb meines Ortes stattfinden wird.
    Insgesamt werde ich 36 Stunden Ortsabwesend sein.
    Ist es auch hier notwendig eine Erlaubnis zu beantragen und kann es die Möglichkeit geben, dass das Jobcenter einfach keine Genehmigung erteilen könnte?
    (Habe bei meinem Jobcenter die Befürchtung einer Schikane)

    Und muss die Erlaubnis zur Ortsabwesenheit von der Leistungsabteilung oder vom Fallmanager aus der Eingliederungshilfe genehmigt werden?

    Schöne Grüße

    1. Marc

      Wenn du zur Schule gehst stehst du der Vermittlung nicht zur Verfügung. Du musst daher keine Ortsabwesenheit beantragen du musst lediglich mitteilen von wann bis wann du weg bist. Wenn du nur übers Wochenende , also von Freitag abends bis Monatg morgens, weg bist musst du noch nichtmal das.

  15. Sabrina S.

    Hallo,
    Ich hab vor kurzem ALG2 beantragt, da mir durch eine vorhandene Schwangerschaft meine Jobzusage wieder abgesagt wurde.
    Bisher wurde der Antrag noch nicht bewilligt, aber meine Fragen dazu wäre: das Kind kommt im Juli zur Welt und mein Freund muss aber im August für 3 Monate auf einen Lehrgang.
    Ich werde auch die 3 Jahre nehmen bis das Kind in den Kindergarten kommt, da ich sonst niemanden hab der darauf aufpasst. Mein Freund muss arbeiten und kann dies also nicht übernehmen. Auserdem leben wir nicht zusammens. Wäre es daher möglich, das ich im August mit ihm in seine Heimat gehe wo auch der Lehrgang stattfindet und man mich solang dort beim Jobcenter melden?

    Mit freundlichen Grüßen

  16. Heirich B.

    Hi, ich bezihe jetzt SGB II Leistungen und fahre zum ersten Mal in Urlaub. Ich habe das vor, am 26. April abzureisen und am 18 Mai zurückzukehren. Insgesamt 23 Tage. Also jetzt die Frage, ob Freitag 26. April zum Urlaubstag gezählt wird, und 18 Mai ist Sammstag, so kann ich mich an diesem Tag bei JC nicht melde, weil das zu ist. Sowie am Freitag auch, weil ich wieder nach Deutschland erst um 16 Uhr komme, und JC wird auch schon zu. Oder sollte ich mit dem Feuer nicht spielen, und liever Tickets für 27. April und für 18. Mai kaufen? dann bekomme ich 22 Tage, doch letzter Tag ist Sammstag, so kann ich mich sowieso nicht melden.
    Danke im Voraus.

    1. arbeitslosenselbsthilfe.org

      Hallo Heinrich,

      eine Ortsabwesenheit muss stets genehmigt werden. Es gibt keine Garantie, dass vom Jobcenter die maximalen 21 Tage am Stück gewährt werden.

      Ihr Team von arbeitslosenselbsthilfe.org

Hinterlassen Sie hier einen Kommentar. Beachten Sie vorher unsere Netiquette.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert